Aktuelles


Platz Da! Theaterprojekt zeigt erste Ausschnitte

„Die Wohnung gehört zum Job“, schallt es durch den Raum, „Der Job ist weg, ergo ist die Wohnung auch weg! RAUS!!!“.

Im Proberaum der Aufbaugilde ging’s am Donnerstagvormittag hoch her, denn die Theatergruppe zeigte erstmals einen Ausschnitt aus ihrem neuen Stück „Die Heilbronner Stadtmusikanten“.  
Menschen, die oft auch aus eigener Erfahrung wissen, was ein Jobverlust und das Leben ohne Wohnung bedeuten kann, spielen hier Theater – intensiv und sehenswert. Angeleitet von der Schauspielerin und Regisseurin Cosima Greeven und dem Theaterregisseur Christian Marten-Molnar, die das Projekt gemeinsam mit Heiko Grimmeis von der Aufbaugilde leiten, müssen zu Beginn aber erst einmal die eigenen Ängste bezwungen werden. Wer selbst schon einmal vor Publikum auf einer Bühne stand, weiß wie schwierig dies sein kann. Bühnenneulinge werden daher zunächst behutsam an die Theaterarbeit herangeführt, so erfahren sie, dass es sich lohnt an sich zu arbeiten und sich auf andere einzulassen. Sie stärken ihr Selbstbewusstsein und stabilisieren sich auch im Alltag. Das schöne daran: Wer sich auf der Bühne überhaupt nicht wohl fühlt, kann auch im Technikbereich aktiv sein.

Die dreijährige Förderung durch die Aktion Mensch ermöglicht es der Aufbaugilde Heilbronn, gemeinsam mit der Künstlergruppe Kultureller Zwischenraum, dieses weit beachtete Theaterprojekt zu realisieren und auszubauen. Mit welcher enormen Bühnenpräsenz und Intensität der Schauspielerinnen und Schauspieler dies geschieht, war bereits am heutigen Donnerstag deutlich zu spüren. Damit dies die ganzen drei Jahre so weitergehen kann, müssen allerdings noch rund 30.000 Euro finanziert werden. Das Theaterprojekt freut sich daher über jeden weiteren Förderer und Spender.


ACHTUNG !!!

Unsere Treffen zu den Proben finden in Zukunft,

ab 09. Januar 2018, wieder im Mogler-Gebäude

( dieser Raum befindet sich im ehemaligen Mogler Gebäude in der Austrasse 34, 2. OG,

schräg gegenüber des Second Hand Kaufhauses der Aufbaugilde ) statt…

Ab 09. Januar 2018

Bis auf Weiteres jeden Dienstag um 18:30 Uhr…


Zweiter Preis für Hans Kühlwein

UNTERGRUPPENBACH Der Film „Ohne festen Wohnsitz überleben“
von Hans Kühlwein aus Untergruppenbach hat beim Filmwettbewerb
der Region Unterer Neckar einen zweiten Preis bekommen. Der neue
Film von Kühlwein handelt von zwei Obdachlosen in Heilbronn und wurde
auch am 21. Oktober in Untergruppenbach vorgestellt.

Danach wurde der Streifen am vergangenen
Wochenende auf der nächsthöheren Wettbewerbsebene der Videografika
im Kulturzentrum in Ludwigsburg gezeigt. Bei der Publikumsbelegung
erzielte Kühlwein unter 44Filmen einen insgesamt vierten
Platz. Der Film von Kühlwein und auch jener von Karl-Heinz Schmidt
aus Bad Friedrichshall „Die unglaubliche Geschichte vom Wasserkraftwerk
in Duttenberg“ werden zueinem von fünf Bundesfilmfestivals
2018 weitergeleitet.

                                                                                                               red


 Derzeit planen und proben wir ein neues Bühnenstück, welches von den „Heilbronner Stadtmusikanten“ erzählt…

Ausserdem wird natürlich unsere Stadtführung weiter geführt

und auf aktuelle Geschehnisse umgebaut…